Erfolgreiche Jugendarbeit

DFB zertifiziert TeBe-Nachwuchsleistungszentrum

TeBe-Emblem

Der Berliner Traditionsverein Tennis Borussia hat einen Meilenstein in seiner nunmehr 110-jährigen Geschichte erreicht. Mit der Zertifizierung seines Leistungszentrums bestätigt der DFB
die außergewöhnlichen Anstrengungen im Rahmen der Nachwuchsarbeit bei TeBe.

Am vergangenen Donnerstag weilten TeBe-Vize Roland Weißbarth, Jugend-Vorstand Reinhard Langen und sein Stellvertreter Christoph Hoffmann in Frankfurt a. M. beim Deutschen Fußball-Bund. Anlass war das Post Audit im Rahmen der Überprüfung des Nachwuchsleistungszentrums. Tennis Borussia hatte sich ab August 2011 dem Verfahren gestellt und konnte nunmehr das Ergebnis entgegennehmen. „Mit Stolz können wir auf die Leistung unseres Jugendbereiches mit seinem Nachwuchsleistungszentrums schauen“, so Weißbarth. „Was hier geschaffen wurde nötigt allen Betrachtern höchsten Respekt ab.“ Als einziger Amateurverein in Deutschland und damit auch als einziger Sechstligist hat TeBe die hohen Hürden für die Zertifizierung seines Leistungszentrums durch den DFB geschafft. Diese Auszeichnung konnte bisher nur Vereinen der 1./2. Bundesliga, der 3. Liga und einem Verein der Regionalliga zuteil werden.

„Wir wussten, dass es eine ambitionierte Aufgabe war, der wir uns gestellt haben. Alle Beteiligten haben hier an einem Strang gezogen und für uns diesen Meilenstein in der TeBe-Geschichte geschafft.“, freut sich Jugend-Chef Langen. Mit der Zertifizierung des Nachwuchsleistungszentrums auf der Hans-Rosenthal-Sportanlage nimmt Tennis Borussia Berlin jetzt eine exponierte Stellung im deutschen Amateurfußball ein. „Wir sind uns sicher, dass dies dem Gesamtverein bei seiner Neuausrichtung einen enormen Impuls verleiht“, äußert sich Roland Weißbarth und Reinhard Langen ergänzt: „ Jetzt muss natürlich auch die sportliche Leistungsfähigkeit der guten Ausbildungsarbeit verstärkt für unseren Verein ausgenutzt werden. Synonym dafür stehen solche Begriffe wie A/B-Junioren-Bundesliga oder höherklassiger Fußball der Männer“.

Projektleiter Christoph Hoffmann sieht mit der erfolgreichen Zertifizierung Anerkennung und
Herausforderung zugleich: „Wir freuen uns, dass der DFB die Anstrengungen der vergangenen Jahre
gewürdigt hat und werden bis zur nächsten Überprüfung 2014/15 weiter an der qualitativen Entwicklung
arbeiten. Dazu werden wir die Anregungen aufgreifen, entsprechende Projektgruppen bilden und
umgehend die Umsetzung in Angriff nehmen. Jetzt gilt es nicht nur im Verein die Ergebnisse auszuwerten, auch die externen Partner sind entsprechend einzubinden.“

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube tebe newsfeed

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren