Die Geschichte der "Liga Terezin"

"Es war ein Spiel gegen die Nazis": Film und Diskussion im Heimathafen Neukölln

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz: Tennis Borussia Aktive Fans (TBAF) lädt zur Vorführung des Dokumentarfilms "Liga Terezin" mit anschließender Gesprächsrunde ein.

LIGA TEREZIN, Dokumentarfilm (Israel 2012, englisch/UT deutsch)
Gespräch mit Oded Breda, Mike Schwartz und Ronny Blaschke
Donnerstag, 29.01.2015 | 19 Uhr | Heimathafen Neukölln | Einlass: 18.30 Uhr | 5 € Abendkasse

Anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz und des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust zeigt die Abteilung "Aktive Fans" selected="selected" (TBAF) am 29.01.2015 den Dokumentarfilm "Liga Terezin". Beginn ist um 19 Uhr im großen Saal des Heimathafens Neukölln.

In dem 52-minütigen Werk dokumentiert Oded Breda, dessen Onkel Pavel in der "Liga Terezin" Fußballspieler war, die Geschichte der Fußballliga im Ghetto Theresienstadt. Jüdische Gefangene in Theresienstadt (Terezín) nahe Prag spielten von 1942 bis 1944 hunderte Fußballspiele auf improvisierten Fußballfeldern. Tausende besuchten diese Spiele und konnten so für eine kurze Zeit dem grausamen Lageralltag entfliehen. Die Nazis hingegen nutzten das kulturelle Leben in Theresienstadt zur Propaganda. Ausgehend von den Propagandabildern der Nazis aus Theresienstadt spannt der Film den Bogen bis zu den aktuellen antisemitischen Tendenzen in Fußball und Gesellschaft. Oded Breda ist seit 2009 Leiter der israelischen Gedenkstätte "Beit Theresienstadt".

Im Anschluss an den Film werden Breda und Regisseur Mike Schwartz mit dem Journalisten Ronny Blaschke über den Fußball im Ghetto Theresienstadt und die sich darauf beziehende Erinnerungskultur sprechen.

Die Aufführung ist Teil einer Deutschlandreise von Breda und Schwartz anlässlich des "Erinnerungstages im deutschen Fußball" am 27. Januar. Auf Einladung der Initiative "!Nie wieder" besuchen sie Schulen, Fanprojekte und Kinos quer durch Deutschland – auch um aktuelle antisemitische und rassistische Tendenzen zu thematisieren.

Der Erlös kommt der Erinnerungs- und Gedenkarbeit zugute.

Veranstalter: TBAF und Heimathafen Neukölln. Mit freundlicher Unterstützung durch Crowne Plaza Hotel, Berliner Fenster, Berliner Fußball-Verband e.V., Berlin gegen Nazis. Unterstützerkreis der Deutschlandreise: Initiative !Nie wieder - Erinnerungstag im deutschen Fußball, Transparent Magazin, European Maccabi Games 2015. Gefördert durch: Stiftung "Erinnerung. Verantwortung. Zukunft.

Trailer zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=xLlzC-qZWt8

Facebook: https://www.facebook.com/events/631874320271888/633967993395854/?notif_t=like

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren