Knapp, aber verdient

Wie sagt man so schön: Am Ende fragt keiner mehr nach dem „wie“. Tennis Borussia Berlin setzt sich durch späte Tore auswärts gegen den Brandenburger SC Süd mit 2:1 (0:0) durch und schleicht sich damit am bisherigen Zweiten, dem Greifswalder FC, auf den zweiten Tabellenplatz vorbei. Greifswald gastierte heute in Torgelow und ließ beim Endstand von 1:0 (1:0) wichtige drei Punkte liegen.

Mit 23 Punkten ziehen die Veilchen mit den Lichtenbergern gleich, dürfen jedoch eine Partie mehr auf der Habenseite zählen. Der Tabellenführer muss morgen gegen die Sp. Vg. Blau-Weiss Berlin antreten und wird sich zu Hause die Punkte höchstwahrscheinlich nicht nehmen lassen, aber man kann ja noch hoffen.

Das erste Tor für TeBe schoss Gelici in der 73. Spielminute und der zweite Treffer fiel nach einer Flanke von Jagne durch Karim Benyamina und der Mithilfe eines Brandenburgers in der 86. Minute. Wenn auch ein wenig glücklich, so war der Sieg durchaus verdient. TeBe war die aktivere Mannschaft über weite Strecken und erarbeitete sich insgesamt mehr Chancen.

Die nächste Partie bestreiten unsere Borussen am kommenden Freitag um 19:30 Uhr zu Hause gegen den FC Hertha 03 Zehlendorf. Wir freuen uns auf Euch.

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube tebe newsfeed

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren