TeBe überzeugt im Viertelfinale durch einen klaren 6:0-Sieg

Tennis Borussia Berlin - VfB Fortuna Biesdorf

Trotz eisiger Temperaturen um den Gefrierpunkt war es heute ein besonderes Spiel für die Zuschauer, die den Weg in die Hans-Rosenthal-Sportanlage gefunden haben. Normalerweise kann man bei einem Viertelfinal-Spiel nicht so nah an das Spielgeschehen heran und dem Trainer beim Coachen über die Schulter schauen, auf dem Kunstrasenplatz Kühler Weg ist dies natürlich nicht vermeidbar. Die ungeachtet der Temperaturen zahlreich erschienenen Zuschauer versuchten der Kälte mit Glühwein und Kaffee zu trotzen - die Schlange am Verkaufsstand wurde länger.

Zur Partie selbst: Tennis übernahm früh die Initiative und es entwickelte sich rasch eine Begegnung in eine Richtung. Das erste Tor ließ auch nicht lange auf sich warten.
Bereits in der 8. Spielminute traf Thiago per Direktabschluss zur 1:0-Führung und stellte die Weichen für den weiteren Fortgang des Spiels. Für die Gäste wurde es nicht zwingend leichter, als sie in der 14. Minute eine rote Karte kassieren mussten. Danach nahm TeBe zwar etwas Tempo raus, blieb jedoch weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Trotzdem mussten sich die lila-weißen Fans lange bis zum nächsten Treffer gedulden. Kurz vor der Halbzeitpause holte ein Biesdorfer einen Borussen im Strafraum von den Beinen und sah erneut einen roten Karton mit dem Strafstoß als Konsequenz. Thiago verwandelte diesen souverän ins untere Eck zum 2:0-Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte spielten die Borussen bei einer Zwei-Mann-Überzahl ganz konsequent herunter und ließen nichts anbrennen. Murat Turhan durfte seine ersten Spielminuten im Trikot der Veilchen absolvieren - er wurde in der Halbzeitpause eingewechselt.
In der 62. Minute schob Lovis Steinpilz dann den Ball nach einem tollen Pass gekonnt am Keeper zum 3:0 vorbei. Keine 10 Minuten später durften die Fans dann die technischen Fähigkeiten eines Murat Turhan bewundern, als er mit einem gefühlvollen Heber das Spielgeräte über die letzte Abwehrreihe auf den Fuß von Thiago beförderte, der sich erneut in die Torschützenliste eintragen durfte. Beim 5:0 spekuliert Nils Göwecke auf einen Fehlpass der VfB-Abwehr, wird belohnt und kann den Ball ins fast leere Tor kicken (81. Minute). Das Tor zum 6:0-Endstand ließ sich der Neuzugang dann selbst nicht nehmen, nachdem er zuvor zwei Großchancen hat liegen lassen. Mit einem platzierten Schuss ins untere linke Eck machte Turhan den Sieg perfekt. Der Abpfiff ertönte kurz darauf.

TeBe gewinnt verdient gegen engagierte Fortunen und zieht ungefährdet ins Halbfinale des Berlin-Pokals ein. Für das Kutrieb-Team geht es morgen bereits mit dem Flieger ins Trainingslager in die Türkei. Wir wünschen der Mannschaft eine gute und intensive Vorbereitung und viel Erfolg im Testspiel gegen Waldhof Mannheim, welches am 05.02. in Side stattfinden wird.

Forza TeBe!

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube tebe newsfeed

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren