Gläser, Heinrich

Läufer

  • 2 Einsätze im Trikot der Berliner Verbandsauswahl
  • 3 Spielzeiten im lila-weißen Jersey von / bis 1926/

Geschichten zu Gläser, Heinrich

„Bericht eines Schlachtenbummlers. Paris“

Am Sonntag, 19. Oktober 1924, kommt es auf der Pariser Buffalobahn zu einer denkwürdigen Begegnung. Erstmals nach dem ersten Weltkrieg treffen mit dem Pariser Club Français und der Berliner Tennis Borussia eine französische und eine deutsche Mannschaft aufeinander. Das Spiel war ein Politikum — und hoch umstritten. Auch dass die Wahl auf die Berliner Veilchen […]

„Gesteinigt hätte man Sie…“

Die Spiele gegen den Club Français 1924 Freitagabend, 17. Oktober 1924. Ein kleines Grüppchen aus Spielern der Tennis Borussia, ihren Betreuern und Berliner Schlachtenbummlern besteigt den Nachtzug Richtung Köln, von wo aus es weiter nach Paris geht. Man macht sich auf den Weg zu einem ganz besonderen Spiel: TeBe soll als erste deutsche Mannschaft sechs […]

Das Repräsentativ-Dilemma

Es war die heiße Phase im Kampf um die Teilnahme an der Finalrunde um die Berliner Meisterschaft. Das Ziel schien zum Greifen nah. Auf den Dauerrivalen Hertha fehlte ein Punkt. Bußtag, 17. November 1926. Der Verband hat zehn Tennis Borussen zu so genannten Repräsentativspielen abgestellt. Zu Spielen der Stadtauswahl also. Gleich zwei Spiele an einem […]

„Prediger in der Wüste“

7. März 1926: TeBe gegen BSV Schmargendorf ~ Trainer Otto Nerz hält einen Vortrag TeBe-Coach Otto Nerz ist hauptberuflich Hochschullehrer. An der Deutschen Hochschule für Leibesübung. Vor versammelter Mannschaft hält er einen seiner berüchtigten Vorträge. Über „Sport und Alkohol“. Aber Otto Nerz ist sich der Vergeblichkeit seines Dozierens wohl bewusst. Schon aus — sagen wir […]