Pressekonferenz zum Pokalfinale

Am Montag Mittag fand in der Geschäftsstelle des BFV die Pressekonferenz zum Endspiel des Oddset Cups (Mittwoch, 4. Mai, 19.30 Uhr, Jahnsportpark) statt.

Während Alemannia 90 / Wacker-Trainer Klaus Basikow sein Team bereits durch das Erreichen des Finales als Sieger sah und ansonsten Tennis Borussia die Favoritenrolle zukommen ließ, äußerte sich Theo Gries zur Vorbereitung auf das Spiel:
„Wir konzentrieren uns im Training und auch bei den anschließenden Gesprächen voll auf das Spiel am Mittwoch Abend, weil allen bewusst ist, wie wichtig diese Partie für den gesamten Verein ist. Von Unterschätzen kann deshalb auch keine Rede sein. Wacker / Alemannia habe ich als kopfball– und konterstarke Mannschaft bei meinen Beobachtungen erlebt. Ich respektiere jeden Gegner, ihre Leistung und ihren Einsatz, und es wird deshalb auch keine Überheblichkeit von unserer Seite geben. In der laufenden Saison hatten wir gelegentlich solche Probleme gehabt, aber ein Endspiel ist da eine ganz andere Sache. Es wird ein schweres Spiel für uns als Favorit, aber ich bin überzeugt von meiner Mannschaft und denke, dass wir unseren Verein, unsere Unterstützer und die Fans am Mittwoch belohnen können.“

Auf Ümit Tosun muss Theo Gries dabei jedoch verzichten, der Abwehrspieler hat sich in Cottbus vermutlich einen Mittelfußbruch zugezogen.

Stellvertretend für die Spieler von TeBe stand Kapitän Daniel Scheinhardt den Pressevertretern Rede und Antwort:
„Wir wissen als Mannschaft, dass es kein leichtes Spiel für uns wird. Wer wie Wacker / Alemannia drei Oberligisten aus dem Pokal wirft, der hat es auch verdient ins Finale zu kommen. Ich weiß nicht, in wie vielen Endspielen ich noch stehen werde – vielleicht ist es ja mein letztes, und das will ich natürlich auch gewinnen“.

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@instagram tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren