Pokalsieger 2005!

TeBe besiegt Alemannia/Wacker im Elfmeterschießen 5:4

In einer hochdramatischen Partie über 120 Minuten und Elfmeterschießen gewann Tennis Borussia am Mittwochabend im Jahnsportpark das Finale des Oddset Cup.

Nachdem Wacker in der 44. Minute die Führung gelang, starteten die Veilchen in Hälfte zwei vor 1088 zahlenden Zuschauern einen Dauersturmlauf, der durch den Ausgleich von Ronny Ermel belohnt wurde. Zahlreiche weitere Chancen machte der glänzende Wacker-Keeper jedoch zunichte. Auch in der Verlängerung wollte kein weiterer Treffer fallen und der wackere Verbandsligist schaffte es, wie schon im Halbfinale gegen den Oberligisten Yesilyurt, ein Elfmeterschießen herbeizuführen. Gleich der erste Schuss von Murat Salar wurde gehalten, anschliessend verwandelten je drei Alemannen und Borussen, ehe Timo Hampf zum Matchwinner aufstieg: Nachdem ein Gegner den Ball in die Wolken drosch, verwandelte er selbst seinen Strafstoß und hielt den Elfmeter des letzten Wacker-Schützen.

Somit ist Tennis Borussia zum 14. Mal Oddset-Cup, bzw. Paul-Rusch-Pokalsieger geworden und hat sich damit einen Startplatz als Berliner Vertreter in der ersten Runde des DFB-Pokals erkämpft. Der Grundstock für eine neue, erfolgreiche Saison ist gelegt.

TeBe spielte mit: Hampf – Özdemir, Raickovic, Gottlieb – Wolchow, Petrowsky, Peschel (67. M. Tosun), Köttig (46. Salar), Ermel – Fuß, Türkkan (46. Pantios).

Tore: 1:0 (44.) Lemcke, 1:1 (57.) Ermel.

Elfmeter: Salar (Zahn hält), 1:0 Wolk, 1:1 Wolchow, 2:1 Lemcke, 2:2 Fuß, 3:2 Schlenstedt, 3:3 Raickovic, Koohgilani (drüber), 3:4 Hampf, Claußen (Hampf hält).

Schiedsrichter: Olaf Blumenstein (NFC Rot-Weiß).

Zuschauer: 1088.

Gelbe Karten: Koohgilani, Lemcke, Bork – Ermel (alle F), Salar (U).

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren