Informationsabend: Baldige Mitgliederversammlung angekündigt

Die TeBe-Vereinsführung hat sich am Mittwochabend den Fragen der Mitglieder gestellt. Auf einer vereinsinternen Veranstaltung berichteten die Aufsichtsratsvorsitzende Franziska Hoffmann, der Vorstandsvorsitzende Günter Brombosch und Vorstandsmitglied Steffen Friede über die aktuelle Situation und ihre Pläne für die Zukunft. Rund 80 Mitglieder, darunter auch Spieler der Oberliga-Mannschaft, nahmen eine Woche nach dem Wechsel an der Vereinsspitze an der Veranstaltung im Casino des Mommsenstadions teil.

Vorstand und Aufsichtsrat kündigten an, noch im Laufe des Jahres eine Mitgliederversammlung abzuhalten. „Ich habe den neu formierten Vorstand angewiesen, eine neue, ordentliche Mitgliederversammlung anzusetzen“, sagte Hoffmann. „Ich hoffe, dass das in den nächsten zwei Monaten passiert.“ Turnusgemäß müssen die Mitglieder während der kommenden Mitgliederversammlung den kompletten Aufsichtsrat neu wählen.

Brombosch und Friede berichteten von Schwierigkeiten im Rahmen der Amtsübernahme von ihren Vorgängern: Wichtige Unterlagen fehlen, Finanzflüsse lassen sich zum Teil noch nicht nachvollziehen und ein Übergabegespräch fand bisher nicht statt. „Wir haben heute noch einmal ein Gesprächsangebot unterbreitet und wären auch bereit, einen Mediator hinzuzuziehen“, sagte Friede. Mit Aktiven und Trainern verschiedener Mannschaften habe es bereits konstruktive Gespräche gegeben.

Mehrere Mitglieder äußerten im Laufe des Abends Sorgen über die künftige finanzielle Situation des Vereins. Die Vertreter des Vorstands erwiderten, dass Verträge mit bisherigen Sponsoren ihre Gültigkeit behalten und Gespräche mit neuen Geldgebern laufen. Zumindest auf dem Hauptgeschäftskonto sind zudem Einnahmen des laufenden Geschäftsjahres auch über den Vorstandswechsel hinaus verblieben. Die Liquidität des Vereins ist somit gesichert.

Viele Mitglieder äußerten sich zudem zur im Januar 2019 abgehaltenen außerordentlichen Mitgliederversammlung. Deren kontroverser Verlauf ist offenbar noch nicht vergessen. Am Mittwochabend zeigte sich, dass unter den Mitgliedern auch im Rückblick deutliche Meinungsverschiedenheiten bestehen. Immerhin: Im Laufe der Informationsveranstaltung schafften es alle Seiten, sich einander anzunähern und einen Schritt aufeinander zuzugehen. „Wir müssen alle zusammenkommen und zusammen anpacken. Nach diesem Abend glaube ich, dass wir das auch schaffen“, sagte die Aufsichtsratsvorsitzende Hoffmann zum Abschluss der Veranstaltung.

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren