Matt bringt die Wende: 3:0-Erfolg gegen Blau-Weiß 90

Auch nach dem 6. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord bleibt TeBe ohne Punktverlust: Gegen den Ex-Bundesligisten Blau-Weiß 90 gewannen die Lila-Weißen am Freitagabend mit 3:0. Wie schon in der Vorwoche gegen den Brandenburger SC Süd tat sich unser Team zunächst schwer, kam dann aber durch einen Elfmeter-Treffer besser ins Spiel und gewann schließlich verdient. 937 Zuschauer*innen sahen das Spiel – für Oberligaverhältnisse eine Traumkulisse.

Gegenüber dem Spiel in Brandenburg veränderte Trainer Dennis Kutrieb die Mannschaft auf zwei Positionen: Talha Sennur fällt verletzungsbedingt bis auf weiteres aus, Kapitän Nico Matt musste zunächst auf der Bank Platz nehmen. Für sie spielten Max Michael Konrad und Thomas Franke.

Gegen die kompakt stehenden und körperbetont spielenden Mariendorfer fand unser Team zunächst wenig Mittel. Fatlum Elezi probierte es in der 9. Spielminute von der Strafraumgrenze, Marko Perkovic und Vincent Rabiega kamen kurz darauf ebenfalls zu Schuss-Chancen. Zwingend war allerdings keine davon. Blau-Weiß spielte auf der anderen Seite zwar immer wieder schnell nach vorne, blieb vor dem Tor aber ebenfalls harmlos.

Nach der Halbzeitpause kam bei TeBe Nico Matt für Mundi May Mecha ins Spiel. Auf der Gegenseite musste Maurice Klehr raus, bis dahin einer der Besten bei Blau-Weiß. Die individuelle Klasse brachte die Lila-Weißen jetzt in Vorteil, Tennis Borussia spielte bestimmender. Aus dem Spiel heraus gab es aber weiterhin nichts Zählbares. Und so musste mal wieder ein Standard her: In der 64. Minute verwandelte der eingewechselte Matt einen Foulelfmeter zum 1:0.

Knapp zehn Minuten später war es erneut eine Standardsituation, die zu Treffer Nummer zwei für TeBe führte – dieses Mal aus ungleich weiterer Distanz. Sefa Kahraman hatte den zu weit herausgerückten Gästekeeper bemerkt und aus knapp fünfzig Metern Entfernung erfolgreich Maß genommen. Blau-Weiß spielte daraufhin offensiver, öffnete hinten Räume und ermöglichte TeBe dadurch doch noch ein Tor aus dem Spiel heraus: In der 88. Minute scheiterte Daoud Iraqi zunächst am Torhüter, Rifat Gelici verwandelte aber den Abpraller zum 3:0.

TeBe bleibt durch den 3:0-Erfolg weiterhin ungefährdet an der Tabellenspitze. Das nächste Spiel der Lila-Weißen findet am Sonntag, den 29. September um 14 Uhr in Stendal statt. Die Abteilung Aktive Fans organisiert für Anhänger*innen einen Bus zum Spiel. Informationen zur Anmeldung gibt es im Lila Kanal oder unter reisegruppe@tebe.de.

Tennis Borussia – Sp.Vg. Blau-Weiß 90  3:0 (0:0)
NOFV-Oberliga Nord 2019/20 · 6. Spieltag
Anpfiff: Freitag · 20.09.2019 · 19:30 Uhr
Spielort: Mommsenstadion, Waldschulallee 34, 14055 Berlin
Schiedsrichter: Tim David Horacek (Wacker Lankwitz)
Aufstellung TeBe: Aktas - Franke, Göwecke, Kahraman - Konrad (75. Önal), May Mecha (46. Matt), Schmunck - Elezi, Gelici - Rabiega, Perkovic (62. Iraqi)
Aufstellung Gegner: Hinz - Austermann (73. Gorkow), Rocktäschel, Stüwe, Mannsfeld - Engel, Kohls, Gutsche (68. Utz), Klehr (46. Gül), Wedemann - Stahl
Tor(e): 1:0 (64., Strafstoß) Matt, 2:0 (72.) Kahraman, 3:0 (88.) Gelici
Zuschauer*innen: 937
Gelbe Karte(n): May Mecha, Iraqi - Utz, Engel

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren