Pokalniederlage gegen den Berliner AK

In der 3. Hauptrunde des AOK-Landespokals unterliegt Tennis Borussia dem Berliner AK 07 mit 1:2 (0:2) und scheidet aus dem Berliner Pokalwettbewerb aus.

TeBe begann die erste Halbzeit als das deutlich agilere Team und setzte den Berliner AK in der eigenen Spielhälfte unter Druck, während die Gäste aus Mitte sich defensiv abwartend zeigten. Die erste große Chance der Partie hatten dann auch unsere Lila-Weißen, als Samardzic in der 17. Spielminute stramm am gegnerischen Tor vorbeischoss. Weitere gute Möglichkeiten für TeBe blieben jedoch ungenutzt. So war es der Berliner AK der, quasi aus dem Nichts, in der 30. Minute zur 0:1 Führung für die Gäste traf. Äußerst effektiv erhöht der BAK kurz darauf, in der 35. Minute, dann zum 0:2 aus Sicht von TeBe. Die Veilchen gaben sich nach dem doppelten Rückschlag nicht auf, konnten ihre durch aus vorhandenen Chancen jedoch nicht nutzen. Zum Halbzeitpfiff ging so der BAK mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause waren die Lila-Weißen weiter das spielbestimmende Team. Ein Treffer für TeBe wollte dennoch nicht fallen. So blieb auch ein Strafstoß in der 55. Minute ungenutzt. Erst kurz vor Abpfiff gelang unserer Mannschaft der in der langersehnte Treffer durch Siakam zum 1:2 Anschluss. Der Ausgleich wäre mehr als verdient gewesen, letztendlich scheiterte TeBe jedoch an der Chancenverwertung gegen einen äußerst effektiven Gegner, der in das Achtelfinale des Berlin-Pokals einzieht.

Nun heißt es für das Team sich auf die Liga zu konzentrieren. Bereits am kommenden Mittwoch steht für die Lila-Weißen das nächste Spiel an. Unsere Elf reist nach Meuselwitz und triff dort auf den ZFC Meuselwitz. Im Spiel gegen den Tabellenneunzehnten hat die Mannschaft die Möglichkeit drei weitere Punkte zu holen. Das nächste Heimspiel ist am kommenden Sonntag, dem 17.10.2021 um 13:00 gegen die BSG Chemie Leipzig.

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@instagram tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren