TEKİEZ aus Halle wird Soli-Brustsponsor bei Tennis Borussia

Am 9. Oktober 2019, dem jüdischen Feiertag Yom Kippur, versuchte ein Rechtsterrorist, sich mit einem Arsenal selbstgebauter Waffen Zugang zur Synagoge in Halle an der Saale Zugang zu verschaffen. Sein erklärtes Ziel war es, dort möglichst viele Menschen umzubringen. Weil sein ursprüngliches Vorhaben misslang, tötete er die Passantin Jana Lange und drang in den nahegelegenen Döner-Imbiss “Kiez-Döner” ein, wo er den Gast Kevin Schwarze erschoss.

Für den “Kiez-Döner” in Halle begann damit eine schwierige Zeit. Während es vom Bund, vom Land und der Stadt keine oder nicht die versprochenen Hilfen für den von dem rechten Terroranschlag betroffenen Döner-Imbiss gab, wurde in der Nachbarschaft Solidarität gelebt und Organisationen wie bspw. die Jüdische Studierendenunion Deutschland (JSUD) sammelten Spenden. Es gründete sich zudem eine Gruppe, die die neuen Inhaber İsmet und Rıfat Tekin bis heute unterstützt. Aus dem “Kiez-Döner” wird das Frühstückscafé TEKİEZ. Der Laden wird saniert und steht nun im Jahr 2021 vor einem Neuanfang.

Bei diesem möchten wir İsmet und Rıfat Tekin und die “Soligruppe Kiez-Döner” unterstützen und stellen ihnen deswegen die Fläche auf den Trikots unseres Regionalligateams zur Verfügung bis ein neuer Trikotsponsor gefunden ist.

Leider wurde uns vor etwa einem Monat vom Nordostdeutschen Fußballverband NOFV verboten, das Logo des Opferfonds CURA für die Opfer rechter Gewalt auf unserer Trikotbrust zu tragen. Auf unsere von weit über 100 Personen unterzeichnete öffentliche Stellungnahme hat der Verband bis heute nicht reagiert. Wir haben das Schweigen des Verbands mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Die jüngsten rassistischen und antisemitischen Vorfälle in der Regionalliga Nordost nach dem Spiel des BFC Dynamo gegen BSG Chemie Leipzig zeigen erneut, dass Rechtsextremismus und Diskriminierung vor unserer Haustüre existieren und durch Schweigen nicht verschwinden. Noch immer werden zu viele Menschen Opfer rechter Übergriffe und müssen diese ohne ausreichende Unterstützung bewältigen.

Eine erfreuliche Sache bleibt jedoch zum Schluss: Der Opferfonds CURA konnte durch die angestoßene Debatte an Bekanntheit in ganz Deutschland gewinnen. Die Solidarität war und ist groß. Wir hoffen, dass TEKİEZ die gleiche Welle von Solidarität erfährt!

So könnt ihr für TEKİEZ spenden:

Kontoinhaber: Miteinander e. V.
Verwendungszweck: Unterstützung Kiez Döner
IBAN: DE84 8102 0500 0008 4734 01
BIC: BFSWDE33MAG
Bank für Sozialwirtschaft Magdeburg

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@instagram tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren