U23: Mit Leidenschaft in der Landesliga

Ein halbes Jahr Corona-Pause geht an diesem Wochenende zu Ende: Drei Wochen nach unserem Regionalligateam startet auch für die Junioren und für die U23 die Saison. Bei der U23 steht direkt ein Derby auf dem Spielplan. Am Sonntag um 13:30 Uhr empfängt das Team auf der Hans-Rosenthal-Sportanlage die Sportfreunde Charlottenburg-Wilmersdorf.

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams endete vor rund einem Jahr mit 7:1 für TeBe. Punkten möchten unsere U23 nach Möglichkeit auch diesen Sonntag wieder. Trainer Jörg Meinhardt rechnet sich gegen die Sportfreunde durchaus etwas aus: „In der Saisonvorbereitung waren die Jungs mit großer Leidenschaft und Begeisterung dabei. Die Trainingsbeteiligung war sehr gut, das Mannschaftsgefüge stimmt“, sagt Meinhardt, der die Mannschaft in der Vorsaison schon als Co-Trainer betreut hatte und im Sommer an die Stelle des bisherigen Trainers Frank Harzheim rückte, der den Verein aus persönlichen Gründen verlassen hat.

Illusionen macht sich Meinhardt allerdings nicht. „Das Saisonziel kann nur lauten, die Klasse zu halten. Das wird eine große Herausforderung“, sagt er. 18 Teams spielen in der Landesligastaffel mit, fünf von ihnen müssen am Saisonende runter. Die Konkurrenz ist hart, schließlich locken etliche Vereine schon in der Landesliga ihre Spieler mit Geld. TeBe versucht, mit einem jungen Kader dagegenzuhalten. Die meisten der 23 Spieler im Kader sind jünger als 22 Jahre. Verstärkt werden sie punktuell um Spieler aus dem Regionalliga-Kader, die Spielpraxis brauchen und um U19-Spieler, die durch Landesliga-Einsätze an den Erwachsenen-Fußball herangeführt werden.

Eigentlich hätte die Saison schon am vorigen Wochenende begonnen. Der Verband hatte den ersten Spieltag wegen neuer Corona-Auflagen der Behörden aber kurzfristig abgesagt und beschlossen, dass in dieser Saison nur die Hälfte der Spiele stattfinden wird. Entsprechend ist für die Teams jedes zweite Wochenende spielfrei. „Für uns ist das sicherlich ein Nachteil, weil wir noch nicht so gut eingespielt sind wie viele andere Mannschaften“, sagt Meinhardt. Zur Kompensation hofft er auf gelegentliche Unterstützung von den Rängen: „Es würde mich freuen, wenn die zahlreichen TeBe-Fans auch mal den Weg zur U23 finden und uns unterstützen.“

Am Sonntag spielt die U23 leider gleichzeitig mit dem Regionalliga-Team. Die nächste Gelegenheit bietet sich aber schon am nächsten Wochenende. Am Samstag, den 12. September, tritt die U23 um 10 Uhr im Pokal an. Gegner auf der Sochos-Sportanlage (Lessingstr. 5-8) ist die 2. Mannschaft des Steglitzer SC Südwest 1947.

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren