TeBe bezwingt Hanseaten mit 3:1 (2:1)

Tennis Borussia Berlin holt am 9. Spieltag der Oberliga Nord 3 wichtige Punkte gegen den F.C. Hansa Rostock II und schließt damit die Englische Woche mit 7 von 9 möglichen Punkten gegen anspruchsvolle Gegner erfolgreich ab.

Vor allem in der 1. Halbzeit dominierte Lila-Weiß das Spielgeschehen über weite Strecken mit tollen Kombinationen und gekonnten Pässen in die Tiefe. Daher kam die frühe Führung der Veilchen (8. Minute) nicht wirklich überraschend. Faruk Sentürk zimmerte den Ball aus knapp 20 Metern gekonnt ins lange Eck. Auch der zweite Treffer in der 24. Minute war somit nur konsequent. Nach einer Ecke kam der Ball zu Bekai, dieser traf beim Abschluss jedoch nur einen Rostocker Verteidiger, worauf der Ball im hohen Bogen auf den Kopf von Gelici landete, der zur 2:0-Führung einnetzte.
Durch den Anschlusstreffer des Rostockers Anton-Leander Donkor in der 43. Minute blieb die Partie aber auch in der 2. Hälfte lange Zeit spannend.

Nach dem Seitenwechsel beschränkten sich die Gäste zwar fast ausschließlich aufs Kontern, doch auch Tennis nahm das Tempo deutlich raus und versuchte leider zu oft über lange Bälle in die Box zu gelangen. Erst durch eine gelb-rote Karte für den Hansa-Kapitän entstanden die nötigen Lücken, die in der 79. Spielminute von Thiago, nach guter Vorarbeit durch Jagne zum 3:1-Endstand genutzt wurden.

TeBe sichert sich damit verdiente 3 Punkte und Trainer Dennis Kutrieb wirkte bei der Pressekonferenz erleichtert. Lediglich bei der Chancenverwertung wird er mit seinen Jungs nicht ganz zufrieden sein können, denn hier hätten die Veilchen mit einem weiteren Treffer deutlich früher den Sack zumachen müssen.

Die nächste Partie bestreitet Lila-Weiß am kommenden Sonntag im Pokal auswärts gegen Stern Marienfelde.

Forza TeBe!

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube tebe newsfeed

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren