Warning: getimagesize(https://www.tebe.de/communication/files/2022/11/IMG_1988-1280x853.jpg): Failed to open stream: Verbindungsaufbau abgelehnt - /homepages/15/d106038313/htdocs/tebe/core/hooks/beitraege.php:390
Warning: Trying to access array offset on value of type bool - /homepages/15/d106038313/htdocs/tebe/core/hooks/beitraege.php:403
Warning: Trying to access array offset on value of type bool - /homepages/15/d106038313/htdocs/tebe/core/hooks/beitraege.php:404
Warning: Trying to access array offset on value of type bool - /homepages/15/d106038313/htdocs/tebe/core/hooks/beitraege.php:405

0:6-Niederlage gegen die VSG Altglienicke

Ein von vorne bis hinten gebrauchter Tag: Im Spiel gegen die VSG Altglienicke setzte es für unsere Lila-Weißen eine derbe 0:6 Niederlage. Ein Doppelschlag binnen 60 Sekunden ebnete dabei den Sieg für das Gästeteam.

Dieser ereignete sich bereits in der Anfangsphase des Spiels. Peterson Appiah beförderte in der 12. Spielminute eine Hereingabe von Kolja Oudenne mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung in den rechten oberen Knick. Nur 20 Sekunden nach Wiederanpfiff fiel der nächste Treffer für die VSG Altglienicke durch Tugay Uzan, der einen gechipten Ball hinter die TeBe-Abwehrkette per Direktschuss verwerten konnte.

In der 21. Minute war es dann erneut Uzan, der das 3:0 für die Gäste besorgte. Nach einer Einzelaktion von Tolcay Cigerci konnte er freistehend im Fünfmeterraum einschieben. Torwart Karl Albers, der nach seiner zweiten Rot-Sperre in dieser Saison in den Kasten der Lila-Weißen zurückkehrte, war auch bei diesem Gegentreffer machtlos.

Kurz darauf sah aber auch der 20-jährige Schlussmann unglücklich aus. Einen Schuss von Cigerci konnte Albers noch gerade so aus dem Winkel fischen, jedoch nicht festhalten, woraufhin erneut Appiah den Ball ins Tor bugsierte.

Bester Mann bei Altglienicke war an diesem Tag allerdings Tolcay Cigerci, der sich zwei Minuten vor Pausenpfiff mit seinem siebten Saisontreffer belohnte. Auch hier konnte der VSG-Spieler ungedeckt nach einer flachen Hereingabe im Strafraum einschieben.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich TeBe vor allem in der Abwehr deutlich besser organisiert. Dennoch kassierte die Mannschaft von Trainer Abu Njie nach einem Konter in der 47. Spielminute das sechste Gegentor als Malik Ceesay nicht schnell genug reagieren konnte. Nach einer Flanke prallte der Ball von der Schulter des Innenverteidigers ab und schlug unhaltbar in der linken Ecke des Kastens ein.

Auch der Ehrentreffer wollte vor den 381 Zuschauern im Mommsenstadion an diesem Tag nicht gelingen. Tim Oschmann, der ebenfalls nach Rot-Sperre in die Startelf von TeBe zurückgekehrt war, setzte einen direkt getretenen Freistoß aus knapp 20 Metern an den Innenpfosten. Der Kapitän von Tennis Borussia Berlin blieb aber auch nach dem Spiel optimistisch, was den Klassenerhalt angeht. Im Interview mit OstSportTV sagte er: „Ich bin immer noch davon überzeugt, dass wir den Klassenerhalt schaffen können.“

Weiter geht es am kommenden Sonntag, den 20. November 2022, aber erst einmal im Berliner Landespokal gegen den FC Liria. Anstoß gegen den Tabellenvierten der Landesliga (Staffel 1) ist um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Rodelbergweg.

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@instagram tebe@youtube

Come As You Are