Drei Punkte und ein Traumtor

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause haben die Lila-Weißen am Freitag Abend in Strausberg nichts anbrennen lassen. Insgesamt fünf Tore bekamen die 269 Zuschauer*innen zu sehen – darunter eines, das wohl keiner der Anwesenden so schnell vergessen wird.

Dabei sah es in der Energie-Arena zunächst nicht ganz nach fußballerischer Feinkost aus. Als Tabellenvorletzter starteten die Gastgeber, deren Kapitän Alexander Sobeck schon in der 8. Minute verletzt vom Platz musste, wie erwartet defensiv ins Spiel. TeBe war zwar von der ersten Minute an überlegen, fand zu Beginn aber keinen Weg durch die dicht stehende Abwehr der Brandenburger.

Bis zur 20. Minute: Nach einer halbhohen Hereingabe durch Tino Schmunck von der rechten Seite war Nico Matt zur Stelle und netzte aus kurzer Distanz ein. Die erste wirkliche Chance des Spiels nutzte unser Kapitän somit zu seinem schon zwölften Saisontor.

Ab da lief es für TeBe. Nur zehn Minuten später machte Winter-Neuzugang Denis Barcic in seinem ersten Spiel für die Lila-Weißen seinen ersten Treffer. Nach einer Ecke hatte der Keeper der Gastgeber den Ball nicht zu fassen bekommen, Barcic schaltete am schnellsten und brachte den Ball über die Linie.

Wiederum zehn Minuten später folgte die Szene des Abends: Nach einem kurzen Anspiel in der rechten Strafraumhälfte legte sich Rifat Gelici den Ball selbst hoch, ging in die Rücklage und hämmerte das Ding per Fallrückzieher an die Unterlatte. Von dort senkte sich der Ball schließlich über die Linie. Ein Tor, so schön, dass es sich mit Worten gar nicht angemessen beschreiben lässt.

Nun war die Partei im Grunde entschieden. In der zweiten Hälfte machte Neuzugang Barcic seinen Einstand noch perfekt. Erneut war er nach einer Ecke an der richtigen Stelle, diesmal traf er per Kopf (53. Minute). Ab da ließ der Drang und die Konzentration der Lila-Weißen nach. In der 69. Minute fiel deshalb auch noch per Eigentor das erste Tor für die Gastgeber. Dabei blieb es dann aber auch. Endstand: 4:1 für Tennis Borussia.

Der Jahresauftakt ist also geglückt. Weiter geht es mit dem ersten Heimspiel am Sonntag in einer Woche. Dann, am 1. März, empfangen wir im Mommsenstadion die 2. Mannschaft von Hansa Rostock.

Weitere Bilder unseres Fotografen Sören Kohlhuber gibt es hier.

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren