Sieg im Pokal gegen Lichtenberg: TeBe zieht in die 3. Hauptrunde ein

Im Topspiel der 2. Runde des AOK-Landespokals trat Tennis Borussia auswärts beim SV Lichtenberg 47 an. Mit einem 2:1-Sieg beim Regionalliga-Konkurrenten zieht TeBe verdient in die 3. Pokalrunde ein.

Die in schwarz-weiß auflaufenden Lila-Weißen taten sich zunächst schwer gegen die Gastgeber. Die mitgereisten etwa 150 TeBe-Fans sahen in der ersten Spielhälfte zwei ebenbürtige Mannschaften, auch wenn sich Tennis Borussia, wie so oft in den vergangenen Partien, mehr Ballbesitz und Torchancen erspielen konnte.

Von diesen gab es auf beiden Seiten einige. Die größte Möglichkeit in Führung zu gehen hatten aber die Gastgeber in der 12. Spielminute: Nach einigem Gestochere und Unsicherheiten im Strafraum konnte Nico Matt gerade noch rechtzeitig direkt auf der Torlinie klären. Zur Halbzeit trennten sich beide Mannschaften mit einem bis dahin durchaus leistungsgerechten 0:0-Unentschieden in die Pause.

Zur 2. Halbzeit kam TeBe zunächst schwungvoller aus der Kabine als die Lichtenberger. Das erste Tor der Partie fiel jedoch für die Gastgeber. Durch einen Konter, unmittelbar nach einer Doppelchance für die Lila-Weißen, ging Lichtenberg in Führung (55.). Das Spiel gewann nach der Führung der Gastgeber deutlich an Dynamik. Nach weiteren Tor-Möglichkeiten von Sakran, Steinbauer und Franke war es dann Rudolf Ndualu, dem der Ausgleichstreffer zum 1:1 gelang (77.).

Das Spiel nun wieder völlig offen, gab es daraufhin auf beiden Seiten des Spielfeldes diverse gute Möglichkeiten einen weiteren Treffer zu erzielen. Im Tor von TeBe musste Ertugrul Aktas in der Folge mehrmals für die Veilchen rettend eingreifen. Der Siegtreffer für die Lila-Weißen gelang dann aber Maximilian Steinbauer kurz vor Spielende in der 85. Spielminute: Nach einem Torschuss von Nathaniel Amamoo, den der Lichtenberger Keeper nur noch abprallen lassen konnte, netzte Steinbauer zum 1:2-Endstand ein.

Mit dem letztendlich verdienten Sieg gegen die Lichtenberger zieht TeBe in die 3. Pokalrunde ein. Am kommenden Freitag geht es für die Lila-Weißen dann wieder in der Meisterschaft weiter. Dort treffen sie auswärts auf den 1. FC Lok Leipzig.

SV Lichtenberg 47 – Tennis Borussia  1:2 (0:0)
AOK-Landespokal 2020/21 · 2. Hauptrunde
Anpfiff: Samstag · 10.10.2020 · 13:30 Uhr
Spielort: HOWOGE-Arena "Hans-Zoschke", Normannenstraße 28, 10367 Berlin
Schiedsrichter: Christoph Beblik (SF Kladow)
Aufstellung TeBe: Aktas - Sakran, Franke, Biyiklioglu (59. Samardzic), Matt - Önal (41. Gelici), Oschmann, Elezi (59. Steinbauer) - Ndualu (90. Matur), Sennur, Amamoo
Aufstellung Gegner: Rogall - Sinan (54. Owczarek), Schmidt, Krüger (46. Einsiedel), Ohlow - Rausch, Gözüsirin, Gawe, Hollwitz, Grüneberg (68. Eifler) - Graf
Tor(e): 1:0 (55.) Grünberg, 1:1 (77.) Ndualu, 1:2 (85.) Steinbauer
Zuschauer*innen: 603
Gelbe Karte(n): Rausch - Önal, Oschmann, Ndualu, Matt, Gelici

Follow TeBe...

tebe@facebook tebe@twitter tebe@flickr tebe@youtube

Partner von TeBe...

Alle Sponsoren