Geschichten zu Hertha BSC

Peter Eggert (1943-2018) – das TeBe-Urgestein

2. November 1974: Zum Entsetzen der Bayern gleicht Peter Eggert in den letzten Minuten zum 2:2 aus. Foto: FMS; Archiv Buschbom.

Von Jens Schleifenbaum

„… und das dem überragenden Eggert das 2:1 für die Berliner gelang, war besonders erfreulich. Der dienstälteste Borusse machte sich drei Tage vor seinem 31.Geburtstag damit selbst ein vorzeitiges Geschenk.“ So stand es im Tagesspiegel vom 06.06.1974, und so empfanden es 18.000 Zuschauer (andere Quellen sprechen von 16.000 bzw. [...]

Mutmaßungen über Tennis

Die VBB-Meisterschaft 1931/32

Aber Tennis ist immer als Zweiter über die Gerade gegangen.

Von 1925 an gelingt den Lila-Weißen drei Jahre lang nur die Vizeabteilungsmeisterschaft, 1925 hinter Alemannia, und 1926 und 1927 hatten die Veilchen das Pech, in der zweigleisigen Berliner Oberliga in einer Abteilung mit Hertha  BSC anzutreten. [...]

Elf Freunde!

Der erste Fußball-Trainer Deutschlands, Richard Girulatis, war der erste Trainer der Berliner Veilchen

Von Erik Eggers

Nicht einmal Dänemark, das kleine Dänemark, wollte 1923 noch gegen den deutschen Fußball antreten. Die Engländer, das große Vorbild, schon gar nicht. Das nagte an Richard Girulatis. [...]

Der Klatsch ist da!

TeBe gegen Hertha BSC am 27.9.1925, 1:6

Eben noch den HSV vernascht und jetzt das. Aber Nerz ist ohnehin andrer Meinung. Ich selbst bin immer skeptisch und zurückhaltend mit Voraussagen, denn es hängt doch zuviel vom Zufall ab. Ein wenig Pech auf der einen Seite und eine gleiche Dosis Glück bei der Gegenpartei und der Klatsch ist da. [...]

„Gesteinigt hätte man Sie…“

Die Spiele gegen den Club Français 1924

Freitagabend, 17. Oktober 1924. Ein kleines Grüppchen aus Spielern der Tennis Borussia, ihren Betreuern und Berliner Schlachtenbummlern besteigt den Nachtzug Richtung Köln, von wo aus es weiter nach Paris geht. Man macht sich auf den Weg zu einem ganz besonderen Spiel: TeBe soll als erste deutsche Mannschaft sechs Jahre nach Kriegsende mit dem Club Français gegen einen französischen Verein antreten. [...]

Dissonanzen

27. April 1930: Hertha BSC gegen TeBe 3:1

Die 30er Jahre – neues Jahrzehnt, neue Fortune?

Danach sieht es zunächst nicht aus. Tennis rackert sich zur Abteilungsmeisterschaft – die Saison 1929 / 30 kostet viel Kraft –, um sich in der Endrunde um die Berliner Meisterschaft den Weddingern zu stellen. [...]

Muskelspielchen mit Hertha

30. Januar 1927. Das Spiel Berlins! Nur ein Punkt vom großen Wurf! Nur noch 1 Punkt trennt, ein kleiner Schritt zur Spitze und ein nicht größerer wieder hinab in den Abgrund. Gespielt wird gegen Hertha um das Recht, in der Finalrunde um die Berliner Meisterschaft anzutreten. [...]

„Launen und dergl.“

9. Mai 1926: TeBe gegen Dresdner SC

Trainer Nerz ist außer sich: Die Gesamtleistung der Mannschaft war recht schwach. Es fehlt dem einen an Luft, andere haben Launen und dergl. So kommt keine große Leistung zustande. Dabei empfangen die Berliner Veilchen den Dresdner SC am 9. [...]

Caravan of Love

Gedränge beim Spiel der Rivalen Hertha gegen Tennis. 20.000 wollen am 3. Oktober 1926 auf den Hertha-Platz am Gesundbrunnen. Die nicht Zugelassenen stauten sich zu Tausenden vor den Eingängen, so dass die Mannschaft über den Zaun klettern musste. Nach drei Siegen der Veilchen im Spielbetrieb der Oberliga 1926/27 beschert Hertha den Borussen eine Niederlage. [...]

Die Spiele um die Berliner Meisterschaft 1928. III: 15. April 1928

Die Spiele um die Berliner Meisterschaft 1928 Teil I: 4. März 1928 Teil II: 18. März 1928 Teil III: 15. April 1928

Grauer Himmel über Veilchen

15. April. Grauer Himmel und endloses Schneegestöber verdüstern das dritte und letzte Spiel um die Meisterschaft. [...]

Die Spiele um die Berliner Meisterschaft 1928. II: 18. März 1928

Die Spiele um die Berliner Meisterschaft 1928 Teil I: 4. März 1928 Teil II: 18. März 1928 Teil III: 15. April 1928

Das schlechte Horoskop

Für das Rückspiel prophezeit Mannschaftsarzt Dr. Adolf Wisotzki der Ersten Herren ein schlechtes Horoskop. Schlecht war es um die Aussichten von TB zum zweiten Spiel bestellt, Schröder durch Muskelriss außer Gefecht gesetzt, Lux Beine nicht in Ordnung. [...]

Die Spiele um die Berliner Meisterschaft 1928. I: 4. März 1928

Die Spiele um die Berliner Meisterschaft 1928 Teil I: 4. März 1928 Teil II: 18. März 1928 Teil III: 15. April 1928

Ein Bruch geht durch Berlin. Die Frage, Tennis oder Hertha, spaltet ganze Familien.

Sonntag, 4. März 1928. Lachender Sonnenschein, herrliche Frühlingsluft und etliche Grade über dem Gefrierpunkt. [...]

Das Repräsentativ-Dilemma

Es war die heiße Phase im Kampf um die Teilnahme an der Finalrunde um die Berliner Meisterschaft. Das Ziel schien zum Greifen nah. Auf den Dauerrivalen Hertha fehlte ein Punkt.

Bußtag, 17. November 1926.

Der Verband hat zehn Tennis Borussen zu so genannten Repräsentativspielen abgestellt. [...]

Eine Hexenküche des modernen Fußball

Tennis Borussia und ihre erste Trainer Richard Girulatis, Otto Nerz und Sepp Herberger. Vortrag gehalten am 21.10.2010 gehalten im Rahmen einer We-Save-TeBe-Veranstaltung

L[iebe] Tennis-Borussen, schrieb Otto Nerz am 26. April 1924 aus Birmingham an seinen Berliner Verein, 91.000 beim Pokalendspiel der Bolton Wanderers gegen Manchester City, [d]arunter der König und ich! [...]